Veranstaltungsarchiv

Unsere Veranstaltungen während der Ausstellungszeit in Bremen im Überblick:

MAI

4. Mai 2015 – Vortrag mit Dagmar Borchers

"Wenn Engelchen und Teufelchen sich streiten " > mehr...


APRIL

25. April 2015 – Thementag

“Behalten oder entsorgen” > mehr...

17. April 2015 – Talkabend mit Nicole Kahrs

„Wie wir Entscheidungen leben - Sinn und Arbeit glücklich verbinden" > mehr...

08. April 2015 – Vortrag von Psychologe Malte Petersen

Entscheidungsfallen: Erkenntnisse aus der experimentellen Entscheidungstheorie > mehr...

Download Programmflyer April


Vergangene Veranstaltungen

MÄRZ

24. März 2015 – Vortrag Prof. Dr. Andreas Glöckner

"Entscheidungsfallen“ > mehr...

20. März 2015 – ***ERSATZTERMIN*** – Science Slamer Henning Beck

"Wie führen Geistesblitze zu Entscheidungen?" > mehr...

19. März 2015 – Schüler Science Café

"Wie frei kann ich in Bezug auf meinen Traumpartner und meinen Traumberuf entscheiden?" > mehr...

14. März 2015 – Thementag

„Online oder Offline!" > mehr...

13. März 2015 – Talkabend mit Nicole Kahrs

Manchmal sollte man einfach „ja“ sagen > mehr...


FEBRUAR

22. Februar 2015 – Workshops und Vorträge für die ganze Familie

Thementag „Verbieten oder verhandeln?“ > mehr...

13. Februar 2015 – Talkabend mit Nicole Kahrs

Wie wir Entscheidungen leben“ > mehr...

5. Februar 2015 KLUB DIALOG Abend #28

Abbiegen > mehr...

> Download Programmflyer Februar


Januar

12. Januar 2015 – Prof. Dr. Susanne Boshammer

„Vergeben, vergessen, verzeihen? Vom richtigen Umgang mit falschen Entscheidungen.“ > mehr...

29. Januar 2015 – Vortrag von Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

"Freier Wille: Wie frei können wir eigentlich entscheiden?“ > mehr...

11. Dezember 2015 – Vortrag von Nicolas Dierks

„Was tue ich hier eigentlich? Philosophisch denken lernen und nebenbei das Leben verstehen“ > mehr...

> Download Programmflyer Januar

 


Unsere Veranstaltungen im MAI

04. Mai – Vortrag von Dagmar BORchers – über moralische Entscheidungen zwischen Freiheit und Verantwortung

Wenn Engelchen und Teufelchen sich streiten
Soll ich den herrenlosen Geldschein zum Fundamt bringen oder heimlich behalten? Ist es legitim, bei der Bewerbung mit den Sprachkenntnissen zu schummeln? Möchte ich dem Obdachlosen eine Spende geben oder lieber nicht? Manche Entscheidungssituationen im Leben kehren immer wieder und werden regelrecht zum Charaktertest. Da hilft es, sich einmal grundsätzlich Gedanken zu machen, was für einen selbst Moral eigentlich bedeutet und wie moralisch man sein möchte. Bei einem praxisnahen Vortrag am 4. Mai um 19 Uhr im Universum® Bremen gibt es hierfür wertvolle Hilfestellungen: Anschaulich beleuchtet Dagmar Borchers, Professorin für Angewandte Philosophie an der Universität Bremen, klassische moralische Konflikte, mögliche Herangehensweisen und Lösungswege sowie die Auswirkungen von moralischen Entscheidungen auf die eigene Identität. Darüber hinaus wird in dem Vortrag auch betrachtet, welchen Stellenwert Vernunft, Rationalität und Emotionen beim moralischen Urteilen und Entscheiden eigentlich haben. Können wir den Einfluss dieser Faktoren möglicherweise bewusst steuern und verändern? Dieser spannende, einstündige Vortrag inklusive Fragerunde ist für Interessierte ab 15 Jahren geeignet.

Die Teilnahme am Vortrag ist mit Unterstützung der Sparkasse Bremen kostenfrei. Vor Veranstaltungsbeginn kann die Sonderausstellung zwischen 18 und 19 Uhr zu einem Sonderpreis von nur 5 Euro besucht werden.

Termin: Der Vortrag „Was soll ich tun? Moralische Entscheidungen zwischen Freiheit und Verantwortung“ findet am 4. Mai 2015 um 19 Uhr im Universum® Bremen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.

 


Unsere Veranstaltungen im APRIL

25. April – Thementag “Behalten oder entsorgen”

Einzelne Strümpfe, das zu klein gewordene Designerkleid, die Vase von Oma Christa – soll man solche Dinge noch aufbewahren oder lieber gleich in den Container werfen? Der Thementag am 25. April im Universum behandelt Fragen rund ums Aufräumen. Für Kinder ab acht Jahren wird zwischen 12 und 16 Uhr eine kreative Recyclingwerkstatt angeboten, bei der ausgediente Socken und Strumpfhosen in Kuscheltiere verwandelt werden können. Nützliche Tipps zum effektiven Entrümpeln erhalten Jugendliche und Erwachsene ab 13 Uhr bei einem rund einstündigen Vortrag von einem professionellen Aufräumcoach.

 

Themenübersicht am Thementag:
12.00 – 16.00 Uhr
„Aus alt mach neu – Sockentiere zum Leben erwecken“
Recyclingwerkstatt für Kinder ab 8 Jahren
13.00 Uhr
„Stück für Stück mehr Glück – Wie miste ich geschickt aus?“
Vortrag für interessierte Personen ab 10 Jahren

 


17. APRIL Talkabend mit Nicole Kahrs – Sinn und Arbeit glücklich verbinden

Etwas „halbherzig“ tun ist ein gängiger Begriff – gerade im beruflichen Bereich. Wie inspirierend und erfüllend es hingegen sein kann, seine Arbeit „ganzherzig“ zu tun, also mit jeder Faser des Körpers dahinterzustehen und zu bejahen, erfahren interessierte Gäste bei einem Talkabend am 17. April um 19 Uhr im Universum® Bremen.

Janice Jakait berichtet wie sie als erste Deutsche in 90 Tagen den Atlantik in einem Ruderboot überquert hat – allein und ohne Begleitboot von Portugal in die Karibik. Im Gepäck hatte die damalige IT-Beraterin eine Menge Fragen an das Leben und ein von ihr selbst aufgerüstetes Ruderboot. Nachdem sie die unterschiedlichsten Herausforderungen auf dem Meer bezwungen hatte, wurde sie zurück in Deutschland landkrank. So ging die Planung der nächsten persönlichen Challenge auf dem Meer bald wieder los.

 

 

 In der Gewissheit, dass sie den richtigen Beruf für sich nur durch echtes Ausprobieren finden kann, entledigt sich die ehemalige Personalerin Jannike Stöhr ihres Jobs, ihrer Wohnung und macht sich auf, 30 Jobs in einem Jahr kennenzulernen. Das Wichtigste für sie ist dabei: Die Mentoren der von ihr ausgewählten Berufe sollten ihn aus vollem Herzen ausüben. Denn was Jannike Stöhr in ihrem bisherigen Beruf fehlte, war das Gefühl, mit diesem auch wirklich glücklich zu sein.

 

Wie kann Wirtschaft fairer und sozial verträglicher funktionieren? Dies fragte sich Uwe Lübbermann, gemeinsam mit ein paar anderen schlauen Köpfen, mit denen er daraufhin eine besondere Getränkefirma gründete. Premium Cola ist heute seit 13 Jahren am Markt und zeigt, dass Unternehmensführung auch ganz anders gestaltet werden kann. Sämtliche Entscheidungen werden mit den rund 1600 Beteiligten am Unternehmenskollektiv gemeinsam gefällt.

 

Termin: Der Talkabend findet amit dem Titel „Wie wir Entscheidungen leben – Sinn und Arbeit glücklich verbinden“ findet am 17. April 2015 von 19 Uhr bis 21.30 Uhr inklusive Pause im Universum® Bremen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.


Unsere Veranstaltungen im März

13. März Talkabend mit Nicole Kahrs – Manchmal sollte man einfach „ja“ sagen

Die Talkgäste von Nicole Kahrs haben ihre Träume trotz Glasknochenkrankheit, fehlender Berufsausbildung oder Depressionen umgesetzt. Wie sie durch die bewusste Entscheidung, ihre persönlichen Besonderheiten als normal und wertvoll zu akzeptieren, Kraft gewonnen haben, erfahren die Gäste des Talkabends mit dem Titel „Wie wir Entscheidungen leben – Aus unseren Besonderheiten kommt die Kraft“ auf eindrucksvolle Weise.

Bedingt durch eine Glasknochenkrankheit erfährt Raúl Aguayo-Krauthausen die Welt mit dem Rollstuhl und gleichzeitig auch die damit verbundenen Hürden der urbanen Architekturen und unseres allgemeinen Denkens. Doch seine Behinderung sieht er eher als eine Eigenschaft unter vielen und ist als Speaker und Autor seines Buches „Dachdecker wollte ich eh nie werden“ für mehr Toleranz unter den Menschen und Freude am Leben unterwegs.

 

Halime Cengiz trägt ein Kopftuch und fährt auf Papstbesuch. Geht als erstes türkisches Mädchen im Bremer Stadtteil Gröpelingen auf das Gymnasium. Wird dann aber ohne Abschluss von ihren Eltern zurück an den Herd zitiert, aus Angst, sie könne zu „deutsch“ werden. Das hat sie aber nicht aufgehalten, ihren Weg zu gehen.

 

 

„Depression ist eine Krankheit und kein Bekloppten-Status“ - Tanja Salkowski weiß, wovon sie spricht. Nach den schwierigen Erfahrungen mit ihrem eigenen Outing ist die ehemalige Medien- und Marketingexpertin heute als Botschafterin für das Thema „Depression“ unterwegs und leistet Aufklärungsarbeit.

 

 

Termin: Der Talkabend findet am 13. März 2015 von 19 Uhr bis 21.30 Uhr inklusive Pause im Universum® Bremen statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro und ermöglicht zusätzlich zum Veranstaltungsbesuch auch die Erkundung der Sonderausstellung zwischen 18 und 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.


14. März –  Thementag „Online oder Offline!

Die Verlockungen des Internets sind gerade für Kinder und Jugendliche riesengroß: Hier können sie jederzeit mit Freunden kommunizieren, nach lustigen Inhalten stöbern oder spannende Spiele ausprobieren. Doch dass im Internet auch Gefahren lauern, ahnt jeder.

11.00 Uhr – Thomas Feibel – „Smartphone - Das Tor zur Hölle?“

(Vortrag für Kinder ab 8 Jahren, Eltern, Lehrer, & Multiplikatoren)

Thomas Feibel, Leiter des Büros für Kindermedien in Berlin, die Chancen und Gefahren bei der Nutzung von Smartphones. Zunächst thematisiert er die Frage nach einem guten „Mindestalter“ für ein eigenes Gerät und welche konkreten Nutzungsabsprachen mit den Kindern vereinbart werden sollten: Welche Daten können preisgegeben werden und welche nicht? Wie schütze ich mich vor versteckten Kosten?

 

 

 

 

13.00 Uhr – Christina ter Glane – „Cybermobbing - die neue Gewalt im Netz?“

(Vortrag für Eltern & Pädagogen bzw. Personen ab 16)

Was genau versteht man eigentlich unter diesem Begriff und welche Faktoren führen zum Mobbing im Netz? Wie sehen die medialen Lebenswelten unseres Nachwuchses aus, die zu solchen Phänomenen führen? Wie schütze ich mein Kind und wo finde ich im Fall von Cybermobbing Unterstützung? Die Referentin Christina ter Glane ist Medienpädagogin und in ihrer beruflichen Praxis täglich mit Cybermobbing konfrontiert.

 

 

15.00 Uhr – Markus Gerstmann – „Yeah – im Kaufhaus übernachten! Oder: Die Faszination der digitalen Medien“

(Vortrag für Eltern & alle Menschen, die mit Kindern & Jugendlichen zu tun haben bzw. Personen ab 14)

Der Bremer Medienpädagogen Markus Gerstmann lädt dazu ein den Blick eines Jugendlichen auf die faszinierenden Möglichkeiten der digitalen Medien einzunehmen. Gerstmann ist selbst Vater von zwei Töchtern und erläutert seinen Zuhörern auf lebendige, unterhaltsame und wertschätzende Weise, wie junge Menschen die digitalen Medien eigentlich nutzen, auf welchen Internetseiten sie surfen und warum.

 

 

 

 

Termin: Der Thementag „Online oder offline?“ findet am 14. März 2015 ab 11 Uhr im Universum® Bremen statt und ist im Eintritt enthalten. Die Vorträge dauern jeweils 60 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.


 

19. März 2015 – Schüler Science Café

Interaktive Diskussionsrunde mit WissenschaftlerInnen verschiedener Fachbereiche

Wie frei kann ich in Bezug auf meinen Traumpartner und meinen Traumberuf entscheiden? Dieser Fragestellung widmen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Horn im Rahmen eines Science Cafés am 19. März 2015 um 18:00 Uhr im Universum® Bremen. Zu Gast sind Svantje Guinebert (Fachbereich Philosophie an der Universität Bremen) und Prof. Dr. Arvid Kappas (Fachbereich Psychologie an der Jacobs University).

Das Format des Science Cafés ist im vergangenem Jahr als Pilotprojekt gestartet und findet nun zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Universum® Bremen statt. Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „ENTSCHEIDEN. Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten“ haben die Schüler der 11. Klasse sich mit dem Thema Entscheidungsfindung auseinandergesetzt. Welchen Einfluss haben die Eltern, die Schule und die Freunde auf die eigene Entscheidung? Wie entscheiden Jungen, wie Mädchen? Diese und weitere Fragen werden die Teilnehmer gemeinsam mit dem Publikum diskutieren.

Das Konzept des Science Cafés sieht vor, dass die Schüler innerhalb eines Schulhalbjahres möglichst in Eigeninitiative die Veranstaltung planen, organisieren und durchführen. In einem gemeinsamen Moderations-Workshop mit Radio-Bremen-Moderator Roland Kanwicher lernten die Gymnasiasten die Grundlagen der Moderation kennen. Darüber hinaus stand neben dem Projektmanagement auch die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen im Vordergrund.

Termin: Das Schüler Science Café findet am 19.03.2015 um 18:00 Uhr im Restaurant KUBUS des Universum® Bremen statt.



***ERSATZTERMIN***

20. März 2015 – Science Slam Vortrag von Dr. Henning Beck – "Wie führen Geistesblitze zu Entscheidungen?"

 

Neurobiologe und Buchautor Dr. Henning Beck erklärt in einem „Science Slam“-Vortrag die Funktionsweise des Gehirns. Unter dem Titel „Biologie des Geistesblitzes. Wie das Gehirn neue Entscheidungen trifft.” veranschaulicht der Referent einleuchtend, was man als neue Ideen bezeichnen kann, wie durch diese im Gehirn Kreativität freigesetzt wird und was jeder einzelne zur Verbesserung seiner Entscheidungsprozesse beitragen kann. Und ob es sich wohl nur um einen Mythos handelt, dass Frauen eher auf ihr Gefühl und Männer auf den Verstand hören?

 

Termin: Am 20. März um 19 Uhr erklärt der Eingebettet ist der Slam in eine Abendöffnung, während dieser können die Besucher die Sonderausstellung zwischen 18 und 21 Uhr zum Sonderpreis von nur 5 Euro erkunden. Im Anschluss an den Kurzvortrag lädt Beck zu einer Diskussionsrunde ein.

 


24. März 2015 – Vortrag Prof. Dr. Andreas Glöckner – „Erkenntnisse aus der experimentellen Entscheidungsforschung“

Entscheidungsfallen erkennen und vermeiden! Die Zuhörer erfahren von dem Professor an der Universität Göttingen unter anderem, wie Menschen eigentlich Entscheidungen treffen, was eine gute Entscheidung auszeichnet und welche Rolle Intuition und bewusstes Denken dabei spielen. Doch was tun, wenn man bei einer wichtigen Entscheidung ein ungutes Gefühl hat? Oder sich sogar Manipulationen durch andere ausgesetzt sieht? Auch hierauf geht der Referent ein und gibt hilfreiche Tipps für die tägliche Praxis.

 

Termin: Der 60-minütige Vortrag findet am 24. März um 19 Uhr im Universum® Bremen statt. Die Sonderausstellung ENTSCHEIDEN im Universum® Bremen zwischen 18 und 19 Uhr zu einem Sonderpreis von nur 5 Euro besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.

 

 

 


 VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

13. Februar 2015 Talkabend mit Nicole Kahrs – „Wie wir Entscheidungen leben – Zu Fuß, mit dem Fahrrad und per Flugzeug neue Wege beschreiten“

Krankheit, Krieg oder der Ende eines Lebensabschnitts – manche Ereignisse haben wir nicht selbst in der Hand. Was wir jedoch aktiv entscheiden können ist, wie wir mit den neuen Gegebenheiten umgehen. Nicole Kahrs führt Mut machende Gespräche über das entschiedene Gestalten von Lebenswegen und unserer Gesellschaft. Denn im Supermarkt der Möglichkeiten heißt es immer wieder Entscheidungen zu treffen und zu leben.

Sven Marx war von Beruf Tauchlehrer an den schönsten Orten der Welt und reiste so oft und weit es ging mit dem Motorrad. Doch 2009 machte eine lebensbedrohliche Erkrankung sein bisheriges Leben zunichte und ihn zu einem Pflegefall. Mit seiner nach vorne gerichteten Einstellung kämpfte er sich über viele Etappen zurück in ein nun ganz anderes Leben.

 

Der erst 21-jährige Paruar Bako ist Student für Wirtschaftsrecht aus Oldenburg und kämpft entschieden für mehr Menschlichkeit in den Flüchtlingslagern im Nordirak. Da er dem Leid nicht mehr von Deutschland aus zusehen wollte, reiste er in einer Nacht- und Nebelaktion in das schwer umkämpfte Krisengebiet und baute aus dem Nichts eine zivile Hilfsorganisation auf.

 

Auch Janne Steinhardt ist kurz nach dem Abitur mit der Frage konfrontiert, wie sie ihr Leben jetzt gestalten will und soll. Ihr Umfeld erwartet von ihr einen guten und schnell umsetzbaren Plan für die nächsten Schritte in einen Beruf und auf ihrem weiteren Weg. Doch in ihr selbst sind viel mehr Fragen als Antworten und wenig Ideen oder Vorbilder, sich diesen zu nähern. So macht sie sich auf – zu Fuß wandert sie quer durch Europa, um so mehr über sich selbst und ihre anstehenden Entscheidungen zu erfahren.

 

 

Termin: Der Talkabend findet am Freitag, 13. Februar 2015 von 19 Uhr bis 21.30 Uhr inklusive Pause im Universum® Bremen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.


22. Februar 2015 – Thementag für die ganze familie „Verbieten oder verhandeln?“

Wie viel Fernsehzeit ist vertretbar? Sollte ein Kind auch unter der Woche bei Freunden übernachten dürfen? Manchmal ist es gar nicht so einfach, Entscheidungen innerhalb einer Familie so zu treffen, dass es allen gut damit geht. Bei einem Thementag im Universum® am 22. Februar von 11 bis 17 Uhr sollen die Besucher Anregungen für eine bessere Entscheidungsfindung in Familien erhalten. So erfahren sie bei drei verschiedenen Veranstaltungen unter anderem, wie sich die Entscheidungskompetenz bei Kindern entwickelt oder sie philosophieren gemeinsam darüber, was bei Entscheidungen genau passiert. Der Thementag „Verbieten oder verhandeln?“ ist Teil des Begleitprogramms zur aktuellen Sonderausstellung ENTSCHEIDEN, die noch bis zum 10. Mai 2015 im Universum® zu sehen ist.

11:00 Uhr – Prof. Dr. Tilmann Betsch – „Wie lernen Kinder entscheiden?“

 

Tilmann Betsch, Professor für Sozialpsychologie an der Universität Erfurt, berichtet wie Kinder eigentlich lernen zu beurteilen und zu entscheiden. Ab welchem Lebensalter können und sollten Kinder bei Entscheidungen einbezogen werden? Welche Rolle spielen Werte und wie lässt sich die Entscheidungskompetenz bei Kindern behutsam fördern, ohne sie zu überfordern? Der 60-minütige Vortrag inklusive Fragerunde ist für Eltern, Lehrer und Erzieher sowie Kinder ab 12 Jahren geeignet.

 

 

 

13.00 Uhr – Gesa Maier (Workshop für Eltern) – „Dann frag ich eben Papa – Entscheidungen im Leben mit Kindern“

Ab 13 Uhr haben interessierte Eltern die Gelegenheit, bei einem 90-minütigen Workshop unter Leitung der Psychologin und Erziehungsberaterin Gesa Maier über Entscheidungen im Leben mit Kindern zu diskutieren und zu reflektieren. In Kleingruppen wird über typische Fragen und Konflikte gesprochen, die von Eltern fordern, sich zu positionieren: Wie entscheide ich in dieser Situation? Durch was und wen wird meine Entscheidung - mehr oder weniger bewusst - beeinflusst? Gemeinsam sollen Ideen dazu entwickelt werden, was es braucht, damit wir als Eltern hinter unseren Entscheidungen stehen können.

 

15.00 Uhr – Svantje Guinebert – „Sollen, dürfen, können, müssen – ich will aber auch mal entscheiden! Philosophieren mit Familien“

Zum Abschluss des Thementages sind Eltern und Kinder ab sechs Jahren eingeladen, gemeinsam mit Svantje Guinebert über die Wege der Entscheidungsfindung innerhalb der eigenen Familie zu philosophieren. Guinebert, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Universität Bremen, fragt beispielsweise nach, wer das Urlaubsziel oder das Mittagessen bestimmen darf und warum es gerade so und nicht anders in der jeweiligen Familie gehandhabt wird. Schnell gelangen die Teilnehmer hierüber zu philosophischen Fragen: Was ist gerecht und was ist ungerecht? Und ist derjenige, der nachgibt, wirklich immer klüger? In den kurzweiligen 60 Minuten lernen die Teilnehmer die Logik hinter den eigenen Familienentscheiden besser kennen.

 

 

Termin: Der Thementag „Verbieten oder verhandeln?“ findet am 22. Februar 2015 von 11 bis 17 Uhr im Universum® Bremen statt und ist im Eintritt enthalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.


5. Februar 2015 – KLUB DIALOG #28Abbiegen

Endlich! Am Donnerstag, 5. Februar, um 19 Uhr findet der erste KLUB DIALOG-Abend dieses Jahres im Universum® Bremen (Wiener Str. 1a, 28359 Bremen) statt.

Das Thema des KLUB DIALOG-Abends lautet abbiegen:

Glatt und gerade liegt er vor uns, der Weg unseres Lebens. Wie Perlen auf einer Schnur reiht sich … öh … Moment! Ich hatte mir doch ’n Plan zurechtgelegt. Schule, Ausbildung, Beruf festgelegt, Anstellung, Geld … Das ist jetzt alles gar nicht so? Zugegeben, die Story von der organisierten Lebenslinie kommt einem schon lange komisch vor. Die Wahrheit? Abbiegen ist der Schlüssel zur Geraden. Ein ständiges Orientieren im unendlichen Meer der Möglichkeiten. Nicht immer verlässt man dabei freiwillig den bequemen Pfad, manchmal schupst einen das Leben unsanft auf neue Flugbahnen und man findet sich erstaunt neuen Herausforderungen gegenüber. Was für ein Gewinn Abbiegungen im Leben bedeuten, davon wissen unsere Bühnengäste im Februar zu berichten.

Aufgepasst!

Von 18:00 Uhr bis 19:00Uhr bekommen Besucher des KLUB DIALOG-Abends exklusiv ermäßigten Eintritt für die Sonderausstellung. Weitere Informationen finden Sie hier.


Die Veranstaltungen im Januar im Überblick und zum Download

12. Januar 2015 – Prof. Dr. Susanne Boshammer – „Vergeben, vergessen, verzeihen? Vom richtigen Umgang mit falschen Entscheidungen.“

 

Fast jeder hat in seinem Leben schon einmal bewusst gegen die Interessen anderer gehandelt. Sei es, dass man die Idee eines Kollegen als die eigene ausgegeben oder viel Geld in Silvesterböller investiert hat, anstatt es an Bedürftige zu spenden. Wie sollte man im Nachhinein mit den eigenen moralisch falschen Entscheidungen und denen anderer umgehen? Schwamm drüber oder in Sack und Asche gehen? Diesem spannenden Thema widmet sich Susanne Boshammer, Ethikspezialistin, Buchautorin und Professorin für Praktische Philosophie an der Universität Osnabrück.

 


29. Januar 2015 – Vortrag von Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth – „Freier Wille – Wie frei können wir eigentlich entscheiden?“

 

Der Bremer Hirnforscher Gerhard Roth erklärt in seinem Vortrag, welche unterschiedlichen Typen von Entscheidungen es gibt und welche Gehirnareale daran beteiligt sind. Anschließend stellt sich die Frage, ob der Mensch eigentlich bewusst entscheiden kann oder lediglich die Marionette seines Unbewussten ist. Gerhard Roth macht deutlich, dass nicht alle Entscheidungen auf dieselbe Art und Weise ablaufen. Manche treffen wir eher „aus dem Bauch heraus“, andere aus alter Gewohnheit und wieder andere erst nach gedanklicher Abwägung oder intuitiv. Nach diesen Ausführungen drängt sich die Frage nach der Willensfreiheit geradezu auf: Können wir eigentlich nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden, wie es so schön heißt?



11. Dezember – Vortrag von Nicolas Dierks – „Was tue ich hier eigentlich? Philosophisch denken lernen und nebenbei das Leben verstehen“
Sollen wir auf unseren Kopf hören oder auf den Bauch? Mit einem lebendig gestalteten Vortrag entführt der Autor die Besucher in die Welt der Philosophie. Von dort aus beleuchtet er die explodierende Freiheit und Flexibilität der heutigen Zeit sowie daraus resultierende Schattenseiten. Wie gut kommt jeder von uns mit Veränderungsdruck und Verpassensangst zurecht? Und was sagen Sozialwissenschaftler dazu? Unter Bezügen auf die Geschichte der Philosophie, die romantische Literatur und das moderne Leben beleuchtet Dierks die Frage, was es in unserer Zeit eigentlich bedeutet, seinen Lebenstraum umzusetzen. Kann es jemals zu spät sein, seinen Traum zu leben? Und wie schafft man es eigentlich, im Rausch der Ratschläge auf sich selbst zu hören?